Puppentheater | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteKreide | zur Startseite. | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Religiöse Arbeit

Herzlich willkommen zu unserem religiösen Jahresthema 2023/24

"Ich habe einen Namen, ich bin getauft".

 

In diesem Jahr werden wir gemeinsam mit den Kindern auf eine bedeutsame Reise gehen, um die Bedeutung der Taufe und des Namens zu erkunden.

 

Die Taufe ist ein bedeutendes Ereignis im Leben eines Kindes und markiert den Beginn seiner spirituellen Reise. Durch die Taufe erhält jedes Kind einen Namen und wird symbolisch in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. Werdende Eltern verbringen viel Zeit damit, über den möglichen Namen ihres Kindes nachzudenken. Hier spielen persönliche Erfahrungen eine Rolle, Traditionen in der Familie, Figuren aus Kinder- und Jugendbüchern der eigenen Kindheit.

 

Der Geburtstag ist jedes Jahr ein großes Ereignis, aber in einigen Familien werden auch noch die Namenstage gefeiert und das an dem Gedenktag des Heiligen, auf den wir getauft wurden.

 

„Mein kleines Leben hat mir Gott gegeben. Doch meinen Namen hab ich nicht von ihm. 

Die mich bekamen, gaben mir den Namen und wer meinen Namen kennt, der gehört zu mir.“

                                                                                                                     (Lied aus: Die Sternsinger)

 

Unser Name hat viel mit uns zu tun!

Wir erkennen uns darin wieder. Wir hören sprichwörtlich auf ihn, obwohl wir unseren Namen nicht selbst ausgesucht haben. Gerade deshalb ist es toll für Kinder, ihren Namen als wichtigen Teil ihres eigenen Lebens kennenzulernen.

 

Abhängig von den Gedanken, Fragen, Interessen, Wünschen und Ideen der Kinder werden wir uns auf eine spannende Reise zu diesem Thema begeben. Auch wir Mitarbeiterinnen sind gespannt wohin uns diese Reise führen wird.

.

Sabrina hat mit den Kindern unseren Erzählkoffer geöffnet und zu Beginn ein großes Plakat mit allen Namenstagen herausgeholt und angesehen. Jedes Kind durfte mit Hilfe seinen eigenen Namenstag suchen.

 

 

 

 

 

 

 

Das religiöse Projekt erstreckt sich über mehrere Wochen. Im Laufe der Zeit bekommen die Kinder immer wieder neue Impulse, Anregungen und  Ideen. Auf den folgenden Bildern sehen wir die Taufe Jesu.

-

Als nächstes haben die Kinder das Taufkleid in dem Erzählkoffer entdeckt.  Viele Kinder hatten ihr eigenes Taufkleid bereits auf einem Foto gesehen und somit dieses aussagekräftige Kleidungstück wiedererkannt. 

.

Auf dem Bild konnten die Kinder entdecken, welche wesentlichen Personen und Gegenstände bei einer Taufe benötigt werden. Ganz vorne auf dem Bild sieht man den Pastor, des weiteren konnten die Kinder das Taufbecken und eine Taufkerze entdecken.

.

Nachdem sich die Kinder mit der Taufe Jesu beschäftigt haben, konnten sie durch eine Geschichte viel Neues über Johannes den Täufer erfahren. 

.
.
,

 

 

 

 

Das kindegerechte Bilderbuch 

"Die Geschichte von Johannes dem Täufer" 

hat den Kindern einen guten Einblick in das 

Thema gegeben. 

 

 

 

 

Religiöse Geschichten werden bei uns im Kindergarten in Kleingruppen erarbeitet. So hat jedes Kind die Möglichkeit aktiv mitzuarbeiten. Die Geschichten werden in diesen Kleingruppen nicht "nur" vorgelesen. Damit sich Geschichten und Texte festigen, werden diese bei uns in gemütlicher Atmosphäre mit Figuren, Tüchern und anderen Hilfsmitteln nachgestellt und visuell sichtbar gemacht.

 

 

.
,

 

 

 

 

Die Arbeit mit den Kindern ist bei uns das "A" und "O". 

Uns ist es aber auch wichtig, den Eltern mitzuteilen was 

wir mit den Kindern im Alltag erarbeiten. Daher wurde die 

Geschichte mit einer kurzen Beschreibung, den Figuren 

und einem Bild vom Ort der Taufe Jesu auf dem Flur aufgebaut. 

Die Veranschaulichung der verschiedenen Geschichten auf dem 

Flur zeigen den Eltern, was im Kindergarten gerade aktuell ist 

und regen zeitgleich zum Gespräch zwischen den Eltern und 

den Kindern an.

.

 

Das Thema "Ich habe einen Namen" ist zur Zeit nicht nur im Kindergarten unser religiöses Thema, sondern auch in der Krippe.

Der Erzählkoffer war jede Woche das Spannendste. Immer mit der Frage "Was ist das wohl heute drin?"

In vereinfachter Form und einzelnen kleinen Elementen, bringen auch die Kleinsten sich mit ihrem Namen in Verbindung. Taufkleid, Taufkerze, Taufband und "Das bin ich" waren die Schwerpunkte mit den Krippenkindern.

Auf den folgenden Bildern kann man sehen, wie interessiert und mit vollem Körpereinsatz die Kinder bei dem religiösen Thema mitgewirkt haben. Es war eine Freude für alle Beteiligten.

.
.
.
.
.
.
 
Kontakt

St. Josef Kindergarten Vrees
Kastanienweg 13
49757 Vrees

Aktuelles
miteinandermusikPhilosophie KiSel haus für kinder